MGT zur Ressourcenstärkung für Erwachsene in Lebenskrisen

Die vorliegende Diplomarbeit wurde zum Thema „Mal- und Gestaltungstherapie zur Ressourcenstärkung für Erwachsene in Lebenskrisen“ verfasst. Dafür wurde in einem theoretischen Teil die Mal- und Gestaltungstherapie untersucht, der Begriff der Individuation nach C.G. Jung erläutert, die Themen Krise und Wandel und im Speziellen Burnout beschrieben sowie die Aspekte Ressourcen- und Ich-Stärkung. Das Feld der therapeutischen […]

„Bilder sprechen“ – MGT bei Autimusspektrumstörungen in der Inklusion.

Menschen mit Autismusspektrumsto?rungen fa?llt es besonders schwer sich zu integrieren. Ihre Sto?rungen a?ußern sich hauptsa?chlich im Sozialverhalten. Nun sind diese Menschen nicht nur in diesem Bereich zu fo?rdern, sondern ebenso in der Findung von Ausdrucksmo?glichkeiten und der Entdeckung eigener Ressourcen, aber vor allem auch in der Ich-Sta?rkung. Die Mal- und Gestaltungstherapie zeigt speziell im schulischen […]

MGT in der Gruppe in einer psychiatrischen Rehaklinik

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Begleitung von Patienten in mal- und gestaltungstherapeutischen Gruppen der Rehaklinik für seelische Gesundheit und Prävention in Klagenfurt in. Im ersten Kapitel des Theorieteils wird der gesellschaftliche Bedarf an Rehakliniken und deren Therapieziel erläutert. Im zweiten Kapitel wird das Krankheitsbild der Depression sowohl aus medizinisch-psychiatrischer als auch psychoanalytische Sichtweise, […]

MGT in der Akutpsychiatrie

Meine Diplomarbeit befasst sich mit dem Thema der mal- und gestaltungstherapeutischen Begleitung von Frauen und Männern im Bereich der stationären Akutpsychiatrie. Im ersten Kapitel meiner Arbeit gebe ich Ihnen einen Überblick über die projektrelevanten Grundbegriffe der analytischen Psychoologie nach C.G. Jung und der Mal- und Gestaltungstherapie. Im zweiten Kapitel werde ich Ihnen den Themenkreis „Mal- […]

MGT mit einer Frauenselbsterfahrungsgruppe

Die vorliegende Arbeit beschreibt die mal- und gestaltungs-therapeutische Arbeit mit einer Frauenselbsthilfegruppe in eigener Praxis. Ein zentrales Thema der geführten Einheiten war das Phänomen der „Zufälle“, Koinzidenzen oder auch Synchronizitäten, wie sie C.G. Jung bezeichnet. Weiters wurden die Settings im Praxisprojekt nach Farben geordnet um so den Klientinnen einen leichteren Einstieg in ihren Prozess zu […]

MGT in einer freien Gruppe mit gesunden Erwachsenen

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem mal- und gestaltungstherapeutischen Projekt „Es wird bunt“ / „Bring Farbe in dein Leben“. Gesunde Erwachsene werden hier nach den Methoden der Mal- und Gestaltungstherapie zum Malen und Gestalten motiviert. Dadurch wird die Kreativität gefördert, eigenen Ausdrucksformen können sich entwickeln und der persönlich Entwicklungs- und Lebensfluss kann bewusster wahrgenommen […]

MGT mit Menschen mit Behinderung

Diese Arbeit gibt Einblick in ein mal- und gestaltungstherapeutisches Projekt mit Menschen mit geistigen Behinderungen im österreichischen Hilfswerk für Taubblinde und hochgradig Hör- und Sehbehinderte in Wien. Daraus werden exemplarisch die Fallverläufe zweier TeilnehmerInnen herausgearbeitet. Das Projektziel ist es, mit Freude am kreativen Tun die Selbst- und Fremdwahrnehmung zu verbessern. Die theoretischen Grundlagen stehen in […]