Raum geben zum SEIN

Mal- und gestaltungstherapeutischer Ressourcenarbeit im Gruppensetting zur Wahrnehmungs- und Identitätsstärkung mit 9 Frauen, aufgeteilt auf drei Gruppen.

Körper-er-leben. Selbstwahrnehmung und basale Stimulation mit mal- und gestaltungstherapeutischen Methoden.

In dieser Diplomarbeit wird das „Thema Basale Stimulation in Zusammenhang mit mal- und gestaltungstherapeutischen Methoden“ mit kognitiv und mehrfach beeinträchtigten Menschen behandelt. Fremd- und Selbstwahrnehmung wurden durch diverse Übungen bei den Teilnehmern gefördert. Ein weiterer wichtiger Punkt in dieser Arbeit sind Rituale, welche für die Durchführung besonders ausschlaggebend waren.

MGT als Ressource – Frauenselbsterfahrungsgruppe in freier Praxis

Das Thema dieser Arbeit ist die Durchführung einer Selbsterfahrungsgruppe mit Frauen in freier Praxis im Zeitraum Jänner 2013 bis Februar 2014, im Gesamtausmaß von 70,5 Stunden. Der theoretische Teil splittet sich in zwei Bereiche. Im ersten Teil werden die Wirkungsfaktoren des kreativen Prozesses in der Mal- und Gestaltungstherapie und, im Rahmen eines hypothetischen Exkurses, die […]

MGT in und mit der Natur

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema „Mal- und Gestaltungstherapie in der Natur und mit der Natur“ mit Frauen mittleren Alters, die sich auf die Suche nach ihrem Selbst begeben wollen. Der theoretische Teil befasst sich in erster Linie mit dem Begriff Natur. Zu dem Thema Selbstfindung werden folgende Themen behandelt: die Definition des […]

MGT mit Bewohnern eines Senioren- und Pflegeheimes

Die vorliegende Arbeit gliedert sich in einen theoretischen Teil, welcher sich mit der Thematik des Alterns befasst. Dies umschließt die Formen des Alterns, Demenz, Schmerzen, Depression und eine darauf bezogene Darlegung therapeutischer Ansätze. Im praktischen Teil erläutere ich die Rahmenbedingungen, die TeilnehmerInnen werden vorgestellt, Gruppenprozesse und zwei Verlaufsprotokolle werden beschrieben.

MGT mit Menschen mit psychisch-sozialen Einschränkungen

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem mal- und gestaltungstherapeutischen Projekt im Verein „Atempo“, welcher Menschen mit Lernschwierigkeiten und psychosozialen Problemen auf dem Weg ins Berufsleben unterstützt. Die Intention des Projekts lag darin, gemeinsam mit den KlientInnen Wege und Vorstellungen für ihr zukünftiges Berufsleben und eine größtmögliche Selbstständigkeit zu erarbeiten. Der erste Teil beleuchtet die […]

MGT mit Kindern des SOS Kinderdorfes Stübing bei Graz

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Mal- und Gestaltungstherapie mit traumatisierten Kindern des SOS Kinderdorfes. Im Theorieteil befasse ich mich mit den Phänomen „Trauma“. Daran anschließend zeige ich auf, wie die therapeutische Stabilisierung aussehen kann. Schlussendlich führe ich aus, welchen Stellenwert die Entfaltung und Sensibilisierung der Sinne in diesem Rahmen darstellen kann.