Raum geben zum SEIN

Mal- und gestaltungstherapeutischer Ressourcenarbeit im Gruppensetting zur Wahrnehmungs- und Identitätsstärkung mit 9 Frauen, aufgeteilt auf drei Gruppen.

MGT in einer psychiatrischen Rehabilitationsklinik

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden der Ergotherapie und der Mal- und Gestaltungstherapie. Diese wurden sowohl im theoretischen Kontext mittels Literaturrecherche, als auch in der Dokumentation der Praxis anhand eines Fallbeispiels, reflektiert. Die einschlägige Praxis wurde in der psychiatrischen Rehabilitationsklinik St. Radegund durchgeführt. Durch das Fallbeispiel wird deutlich, wie die Mal- und […]

MGT mit Menschen mit Demenz

Die vorliegende Diplomarbeit beschreibt den mal- und gestaltungstherapeutischen Prozess mit Menschen mit Demenz. Das erste Kapitel im theoretischen Teil befasst sich im Allgemeinen mit der Demenz, ihren Formen und deren Verläufen. Im Weiteren werden auf die Eigenwahrnehmung, Wahrnehmung der Umwelt und die damit einhergehenden Situationen aufmerksam gemacht. Ein wesentlicher Bestandteil ist auch das Erleben des […]

MGT mit Vorschulkindern im Kindergarten

In dieser Arbeit stelle ich meine Projektarbeit mit fünf bis sechs gesunden Kindern im Kindergarten vor. Im theoretischen Teil beschreibe ich den Entwicklungsstand und die für diese Zeit spezifischen Entwicklungsaufgaben von Kindern in diesem Alter. Des weiteren, den Sinn und die Funktion des kindlichen Spiels, insbesondere des Rollenspiels. Darauf hin werden die Vorzüge der Einbindung […]

Der Umgang mit der Vielfalt an Emotionen im Arbeitsbereich der Sozialbetreuung

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Vielfalt an Emotionen im Arbeitsbereich der Sozialbetreuung. Die Zielgruppe meiner Arbeit sind die BehindertenbetreuerInnen der Dorfgemeinschaft Breitenfurt. Im theoretischen Teil erläutere ich das Thema Emotionen näher. Dabei wird auf den entwicklungsgeschichtlichen Hintergrund, auf die Emotionstheorie nach Aristoteles, die Emotionspsychologie sowie auf den Mythos von Chron eingegangen. Der zweite […]

MGT als Nachsorge für Psychosomatikpatientinnen

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Nachbetreuung von Menschen mit mal- und gestaltungstherapeutischen Methoden nach einem stationären Aufenthalt auf der Psychosomatik-Abteilung des Klinikum Wels-Grieskirchen. Der theoretische Teil befasst sich mit den Grundlagen der Psychosomatik und stellt das bio-psycho-soziale Modell vor. Weiters wird die Mal- und Gestaltungstherapie mit der Grundlage des Menschenbildes von C.G. Jung präsentiert und […]

VS Kinder mit Wahrnehmungsdefiziten

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit der Begleitung von Volksschulkindern, die aufgrund von Wahrnehmungsdefiziten auffallende und problematische Verhaltensweisen angenommen haben. Der theoretische Teil erklärt zunächst die Begriffe Wahrnehmung, Wahrnehmungsstörung (auch Wahrnehmungsdefizit) und Sensorische Integration. Im 3. Kapitel wird der Zusammenhang mit der Jung’schen Psychologie hergestellt, indem Körper und Körpergefühl als Basis des Ich-Komplexes betrachtet werden. […]