Mal- und Gestaltungstherapie mit Menschen mit Fluchterfahrung. Ankommen kreativ.

Mal und Gestaltungstherapie mit Menschen mit Fluchterfahrung in einer WienerGrundversorgungseinrichtung. Ich beschreibe die Arbeit mit einer sehr diversen off enen Gruppe über einen Zeitraum von 10 Monaten unter Verwendung unterschiedlichster Materialien und Gestaltungstechniken. Konstantes Thema der Auseinandersetzung waren die Erfahrungen im Herkunftsland und auf der Flucht, sowie die Anforderung der Anpassung in Österreich.

Weil am Ende nur das gelebte Leben eines jeden einzelnen Tages übrig bleibt

Das generationsübergreifende Selbsterfahrungsprojekt „Weil am Ende nur das gelebte Leben eines jeden einzelnen Tages übrig bleibt“ behandelt den Austausch zwischen den Generationen und die Lebens-Erfahrung der Teilnehmenden mit folgenden drei Schwerpunkten:1. Prozessorientiertes Arbeiten mit Methoden der Mal- und Gestaltungstherapie2. Jung und Alt – Generationsunterschiede & -gemeinsamkeiten: Die Gegenüberstellung von Alt (SeniorInnen ab 60 Jahren) und […]

MGT in der Volksschule

Das „Ich-Du-Wir“ Projekt wurde mit einer dritten und vierten Volksschulklasse, in der ich Klassenlehrerin bin, über drei Semester geführt. Dabei kamen sowohl unterschiedliche bildnerische Methoden aus der MGT zum Einsatz, als auch Schauspiel, Körperausdruck und kreatives Schreiben. Die Arbeit erstreckt sich von der Beschreibung des Projekts (Intention, Ziel, Methoden) über den Ablauf und die Erläuterung […]