MGT mit Menschen im Einzelsetting in freier Praxis

Die Diplomarbeit, befaßt sich mit der Emotion Angst. Wie zeigen sich Ängste, wodurch werden sie ausgelöst und wie wirken sie in Beziehungen. Wie kann mit den Ängsten die während der Begleitung aufscheinen umgegangen werden. Die Imagination als heilsame Kraft, und die Bedeutung der therapeutischen Beziehung sind weitere Schwerpunkte.

MGT mit Kindern im Einzelsetting zum Thema Angstbewältigung durch Ich-Stärkung

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Einsatz von Methoden der Mal- und Gestaltungstherapie zur Unterstützung der Angstbewältigung durch Ich-Stärkung. Sie gibt Überblick über die Themen Kinderängste, Ich-Entwicklung und Ich-Stärkung. Die emotionale Intelligenz und Ich-Entwicklung finden jeweils ihren Ursprung im Mutterleib und werden von der Qualität der ersten Beziehungen stark beeinflusst. Auch der Umgang mit […]

Muster erkennen – Muster durchbrechen

Unsere Arbeit behandelt das Thema Liebesbeziehungen, Muster erkennen – Muster durchbrechen. Die Gruppen bestanden aus je 3 lesbischen/bisexuellen Frauen. Da es sich um ein sehr komplexes Thema handelt, haben wir im theoretischen Teil den Fokus auf die „Grundstrukturen der Angst“ von Fritz Rieman sowie auf die „Grundstrukturen der Komplexe“ von Verena Kast gelegt. Im praktischen […]

MGT im Therapiesalon. Einzelarbeit zum Thema Inneres Kind und Sucht.

Die Diplomarbeit befasst sich mit dem Thema Sucht in Zusammenhang mit dem Inneren Kind. Dem Ausfüllen eines Defizits und der daraus resultierenden Suche nach Geborgenheit, Halt, Grenze und Liebe. Der Angst, das vorgetäuschte gute Gefühl ohne Drogen zu verlieren und der Überwindung des Schamgefühls durch Lüge und Selbstbetrug. Der Weg in die Sucht ist oft […]

MGt mit Kindern in der Schule im Alter von 7 bis 14 Jahren. „Märchen“

Die Mal- und Gestaltungstherapie in der Pflichtschule und in der Sonderschule wurden anhand des Schwerpunktes der Märchenarbeit durchgeführt. Durch die Symbolik des Märchens werden tiefe Schichten des persönlichen, sowie kollektiven Unbewussten angesprochen. Hauptanliegen ist es, den Selbstwert der Kinder durch Erfahrungen im Malen zu stärken.

MGT mit Menschen mit Demenz

Die vorliegende Diplomarbeit beschreibt den mal- und gestaltungstherapeutischen Prozess mit Menschen mit Demenz. Das erste Kapitel im theoretischen Teil befasst sich im Allgemeinen mit der Demenz, ihren Formen und deren Verläufen. Im Weiteren werden auf die Eigenwahrnehmung, Wahrnehmung der Umwelt und die damit einhergehenden Situationen aufmerksam gemacht. Ein wesentlicher Bestandteil ist auch das Erleben des […]