MGT mit Menschen im Einzelsetting in freier Praxis

Die Diplomarbeit, befaßt sich mit der Emotion Angst. Wie zeigen sich Ängste, wodurch werden sie ausgelöst und wie wirken sie in Beziehungen. Wie kann mit den Ängsten die während der Begleitung aufscheinen umgegangen werden. Die Imagination als heilsame Kraft, und die Bedeutung der therapeutischen Beziehung sind weitere Schwerpunkte.

MGT in der Arbeitsintegration

In dieser Diplomarbeit wird die Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit psychischer Beeinträchtigung in einem Berufsintegrationsprojekt dokumentiert. Zur Selbstwertstärkung werden im Rahmen des Arbeitstrainings Übungen aus der Mal- und Gestaltungstherapie adaptiert und eingesetzt. Der als Gestaltungsraum genutzte Verkaufsraum wird als Ort verstanden, in dem sich die Jugendlichen ausprobieren und kreativ betätigen können. Dies führt […]

MGT in einer psychiatrischen Klinik in den Ateliers Living Museum

Die vorliegende Diplomarbeit beschreibt das Konzept Living Museum. Ein Konzept, das in New York (USA) entwickelt wurde und international gewachsen ist mit Ablegern in der Schweiz, Holland und Süd-Korea. Dies ist ein Konzept, in dem es beim kreativen Ausdruck von Patienten nicht um Therapie geht, sondern um Kunst. Mit den Patienten arbeitet man an einer […]

MGT in der beruflichen Integration am Beispiel der 10 Jahresfeier des Arbeitsqualifizierungsprojekts Werkstart

Die vorliegende Arbeit widmet sich dem Thema der beruflichen Integration von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit erhöhtem psychosozialen Unterstützungsbedarf. Zunächst wird die Einrichtung werkstart, ein Arbeitsqualifizierungsprojekt, vorgestellt. Mit der Methode der Mal- und Gestaltungstherapie wollte ich eine neue Möglichkeit in der Arbeitsqualifizierung schaffen, um die Jugendlichen an das Thema Arbeit kreativ und selbstreflexiv heranzuführen. Das […]

MGT als Ressource – Frauenselbsterfahrungsgruppe in freier Praxis

Das Thema dieser Arbeit ist die Durchführung einer Selbsterfahrungsgruppe mit Frauen in freier Praxis im Zeitraum Jänner 2013 bis Februar 2014, im Gesamtausmaß von 70,5 Stunden. Der theoretische Teil splittet sich in zwei Bereiche. Im ersten Teil werden die Wirkungsfaktoren des kreativen Prozesses in der Mal- und Gestaltungstherapie und, im Rahmen eines hypothetischen Exkurses, die […]

Mal- & Gestaltungstherapeutische Methoden zur Identitätsstärkung bei Kindern im Alter von 3-6 Jahren

In dieser Arbeit wird durch den Einsatz der mal- und gestaltungstherapeutischen Methoden, die besondere Ausdrucksweise von Kindern dargestellt. Den Kindern wurde ein geschützter Rahmen geboten, in dem sie ihre Kreativität, Fantasie und individuelle Entfaltung ausleben konnten. Das Augenmerk im theoretischen Teil der Arbeit wird auf Entwicklungsprozesse 3-6 jähriger Kinder, sensorischer Integration und Essstörung gelegt. Auch […]