Mal- und gestaltungstherapeutische Traumarbeit mit Frauen im Einzelsetting

Das Manuskript beschreibt die mal- und gestaltungstherapeutische Traumarbeit mit zwei Frauen im Einzelsetting. Ziel des Projektes war es, die Sprache der Träume durch unterschiedliche kreative Techniken näher zu bringen und einen Zugang zum eigenen Unbewussten zu schaffen, um Lebensthemen die nach Entwicklung streben, zu erkennen und zu integrieren.

MGT in der Psychiatrie

In der vorliegenden Arbeit wird das Projekt der Mal- und Gestaltungstherapie in der Abteilung für stationäre Psychotherapie des Landesklinikums Mauer-Amstetten, vorgestellt. Zielgruppe waren Frauen und Männer ab dem 18. Lebensjahr mit unterschiedlichen psychischen Erkrankungen, wie bspw. Depression, Angsterkrankungen, Persönlichkeit- und Verhaltungsstörungen, Erkrankungen aus dem schizophrenen Formenkreis. Die Intention des Projekts lag in der Stabilisierung der […]

Maltherapie in der Logos Lebensgemeinschaft

Die Arbeit berichtet über ein mal- und gestaltungstherapeutisches Projekt in einer Wohngemeinschaft für psychisch kranke Menschen, der Logosgemeinschaft in Spital am Phyrn. Die TeilnehmerInnen wurden mit Schizophrenie bei chronifizierter Krankheitssymptomatik, Borderline-Störung und Depression diagnostiziert. In den theoretischen Grundlagen der Arbeit wird über die Bedeutung dieser Krankheitsbilder im mal- und gestaltungstherapeutischen Kontext konstatiert. Weitere Grundlagen lassen […]