Von der Raupe zum Schmetterling

Diese Arbeit befasst sich mit mal- und gestaltungstherapeutischer Ressourcenarbeit im Gruppensetting. Im praktischen Teil wird ein Praxisprojekt vorgestellt, das im Zeitraum von Juni 2019 bis März 2020 im Umfang von 109 Stunden durchgeführt wurde. Teilgenommen haben zehn Frauen und ein Mann, aufgeteilt auf zwei Gruppen, welche alternierend im monatlichen Rhythmus in zwei verschiedenen Locations stattfanden. […]

Raum geben zum SEIN

Mal- und gestaltungstherapeutischer Ressourcenarbeit im Gruppensetting zur Wahrnehmungs- und Identitätsstärkung mit 9 Frauen, aufgeteilt auf drei Gruppen.

MGT als Nachsorge für Psychosomatikpatientinnen

Die vorliegende Arbeit beschreibt die Nachbetreuung von Menschen mit mal- und gestaltungstherapeutischen Methoden nach einem stationären Aufenthalt auf der Psychosomatik-Abteilung des Klinikum Wels-Grieskirchen. Der theoretische Teil befasst sich mit den Grundlagen der Psychosomatik und stellt das bio-psycho-soziale Modell vor. Weiters wird die Mal- und Gestaltungstherapie mit der Grundlage des Menschenbildes von C.G. Jung präsentiert und […]

MGT mit Jugendlichen am Wifi Kärnten

Das erste Kapitel umfasst das theoretische Fundament, das dem mal- und gestaltungstherapeutischen Projekt zugrunde liegt. Dazu zählen die entwicklungspsychologischen Grundlagen des Jugend- und jungen Erwachsenenalters, die sich in den besonderen Entwicklungsaufgaben und Belastungsfaktoren dieses Lebensabschnittes widerspiegeln. Wo gerade bei einer jugendlichen Zielgruppe Mal- und Gestaltungstherapie ansetzt, wird im dritten Abschnitt des ersten Kapitels beleuchtet, wie […]

MGT in der außerschulischen Mädchenarbeit

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der mal- und gestaltungstherapeutischen Arbeit mit Mädchen zwischen acht und elf Jahren und fand in einem Jugendzentrum statt. Meine Intention war es, Mädchen neue Ausdrucksmöglichkeiten anzubieten und sich mit sich selbst innerhalb einer Gruppe und mit neuen Methoden auseinanderzusetzen. Dies soll auch neue Lebenskonzepte zugänglich machen sowie Handlungsspielräume, Wünsche […]

MGT mit Menschen mit Behinderung – Farben und Formen spüren

Das von mir durchgeführte Projekt beschäftigt sich mit dem Einsatz der Ästhetisch Basalen Stimulation (Kurzform- ÄBS) bei Menschen mit Behinderung. Es handelt sich hier um eine Methode, die besonders auf den Körper und Wahrnehmung wirkt. Im theoretischen Teil werden Geistige Behinderung und Kreativität behandelt, sowie das Flow-Erlebnis. Es folgen Selbstwahrnehmung und die Bedeutung des Körpers […]

Persönlichkeitsbildung und Identitätsstärkung durch MGT

In der vorliegenden Diplomarbeit beschreibe ich die Durchführung eines fächerübergreifenden Projekts zur Förderung persönlichkeitsbildender Fähigkeiten mittels kunsttherapeutischer Methoden. Zu sich selbst zu finden und davon ausgehend sich auf Mitmenschen einlassen zu können, wird durch mal- und gestaltungstherapeutische Prozesse in vielfältiger Weise ermöglicht. Nach dem Grundsatz „Der Weg ist das Ziel“ durfte ich junge Menschen auf […]