„Gefühlemonster und Farbexplosion“. MGT mit Hortkindern.

Die vorliegende Diplomarbeit gibt einen Überblick über den Einsatz mal- und gestaltungstherapeutischer Methoden in der Arbeit mit Kindern zwischen sieben und zehn Jahren. Durchführungsort war ein Hort in Wien im 17. Bezirk. Im Rahmen des Projektes sollten die Kinder einen besseren Zugang zu ihren eigenen und den Gefühlen anderer finden. Mittels Methoden wie Sinnes- und […]

Maltherapie im Integrationshaus

Die vorliegende Arbeit behandelt ein mal- und gestaltungstherapeutisches Projekt mit Flüchtlingskindern in einer Gemeinschaftsunterkunft in Reith. Im Speziellen wird die therapeutische Arbeit mit einem gehörlosen Jungen beschrieben. Die Arbeit beginnt mit dem theoretischen Teil, in dem ich mich anfänglich mit dem Thema Migration im Allgemeinen beschäftige. Es werden hier unterschiedliche Migrationsformen angeführt und daran anschließend […]

Sich selber fremd sein

Die Projektpraxis zur Mal- und Gestaltungstherapie findet in der Sonderkrankenanstalt, im heilpädagogischen Zentrum Rust, Anwendung. Diese versteht sich als „Nahtstelle“ zwischen Kinderwohlfahrt und Jugendpsychiatrie. Aufgenommene Kinder und Jugendliche, und somit die Teilnehmer des Projekts, weisen Verhaltensauffälligkeiten, Entwicklungsbeeinträchtigungen, psychosomatische Erkrankungen und psychosoziale Probleme auf. Das angestrebte Ziel ist, die Kinder nach entsprechender Diagnose und heilpädagogisch-therapeutischer Betreuung […]